readbox unipress fühlt Bibliothekaren in Berlin den Puls

Welchen Herausforderungen sehen sich Bibliotheken heute gegenübergestellt? Wie begegnen sie den vielfältigen Fragen nach digitaler Wandlung und neuen Aufgabenfeldern? Wie folgen sie dem Ruf nach freier Sichtbarkeit wissenschaftlicher Inhalte? Ein Rückblick auf das OCLC-Meeting in der letzten Woche von Johannes Monse.

Beim Regional Meeting der OCLC, dem Online Computer Library Center, dem weltweit über 70.000 Bibliotheken angehören, stand letzte Woche die Frage nach der Bibliothek der Zukunft im Zentrum der Workshops und Vorträge. readbox unipress war in Berlin und hat den Bibliothekaren den Puls gefühlt.  Welche Bedürfnisse haben Bibliotheken? Wie können wir mit den Publikationsmodellen von readbox unipress diese bestmöglich decken?  Und die erhofften Antworten blieben nicht aus. Einblicke in die Bedürfnisse der Hochschulen wurden in Berlin in vielfältiger Art und Weise geliefert. Deutlich stach dabei – nicht unerwartet – die Bedeutung von Metadaten und deren bestmöglicher Vernetzung hervor. Das Bibliothekswesen ist im rasanten Wandel, sucht neue Aufgabenfelder, besetzt sein Selbstverständnis neu und bewegt sich dabei viel agiler als weithin angenommen. Dabei leistet das OCLC wegweisende Arbeit, auf die auch readbox unipress verstärkt aufbaut. Erste Gespräche zeigten, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, die Inhalte unserer Partner über die Systeme des OCLC bestmöglich zu vernetzen und sichtbar zu machen. Auch Herausforderungen und Problemstellungen, für die wir passende Lösungen erarbeiten können, konnten benannt und angedacht werden. So hat die Teilnahme des OCLC Meetings in Berlin bereits insofern geholfen, das Angebot für alle unsere Partnerhochschulen auf Dauer noch attraktiver zu gestalten. Ganz nach dem Motto des Regional Meetings: Because what is known must be shared.


readbox-unipress-team.jpg

Das ist readbox unipress – academic publishing. Die eigene Schriftenreihe oder auch der eigene Wissenschaftsverlag – mit readbox unipress bieten wir Ihnen die kompakte und komplette Out-of-the-Box-Lösung für Ihre Institution, ob Hochschule, Bibliothek oder Forschungsgruppe. Veröffentlichen Sie mittels unseres speziell auf Ihre Bedürfnisse optimierten Onlineportals überraschend kosteneffizient Monographien, Dissertationen, Forschungsberichte, Zeit- oder Festschriften als gedrucktes Buch und selbstverständlich auch als eBook. Natürlich in allen Formaten und zitierfähig. Natürlich Open Access. Natürlich alles aus einer Hand. Mit 15 Jahren Erfahrung und 30 partizipierenden Partnerhochschulen. Mehr Infos gibt’s hier: http://unipress.readbox.net/

readbox unipress fühlt Bibliothekaren in Berlin den Puls

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s