Tom van Endert – ein Hochschulkenner über alte Autos, Motorräder und handwerkliches Geschick

Zwei Monate sind nun vergangen seitdem wir das erste Mitarbeiterinterview mit unserem IT-Spezialisten Marcus Straßer veröffentlicht haben. Höchste Zeit also, unsere neue Blogserie über die Gesichter und Menschen von readbox weiterzuführen. Denn was gibt es schon interessanteres, als einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu bekommen und unsere Mitarbeiter genauer kennen zu lernen?

Also haben wir dieses Mal Tom van Endert gebeten den Fragebogen auszufüllen. Tom ist der Abteilungsleiter unseres Unternehmensbereiches readbox unipress und ist deshalb vor allem im Hochschulbereich aktiv. Was er sonst noch so in seinem Leben treibt und worüber er sich Gedanken macht erzählt er uns hier – wir sind gespannt auf seine Antworten!

Tom, seit wann arbeitest du schon bei readbox?

Seit Anfang 2017. Zu dem Zeitpunkt haben readbox und wir uns für eine Zusammenarbeit im Bereich wissenschaftlicher Publikationen entschieden.

Was genau sind deine Aufgaben bei readbox?

Ich habe die technische Leitung unserer Herstellungs- und Produktionsabläufe (Print und elektronisch) für Hochschulen unter meinen Fittichen und kümmere mich insbesondere um die Entwicklung des “unipress publishers”. Seit diesem Jahr leite ich den ganzen Geschäftsbereich.

Was schätzt du an readbox und an deinem Job am meisten?

Das sympathische Team und dessen Kompetenzen. Vor allem aber die Möglichkeit durch readbox eine starke IT-Abteilung an unserer Seite zu haben.

Wie sieht dein bisheriger beruflicher Werdegang aus?

Ursprünglich habe ich Archäologie studiert und bin dann durch reinen Zufall in der Buchbranche gelandet. Gemeinsam mit meinem besten Freund Hannes haben wir ‘99 eine der allerersten Selfpublishing-Plattformen aufgebaut und waren jahrelang unter den Marktführern. Und ein klassischer Verlag für hochwertige Automobil-Bücher kam dann hinzu. Und komplexe Hochschulverlags-Dienstleistungen, die wir heute dank der digitalen Kompetenz von readbox viel umfassender betreiben können als früher. Den Autobuch-Verlag betreibe ich heute noch ganz analog, im Nebenberuf.

Wie bist du in der Buchbranche gelandet?

Wir wollten unbedingt die hochkomischen Cartoons eines Freundes veröffentlichen und haben dazu – als Studenten – einen Verlag gegründet.

Wenn ich gerade nicht arbeite, dann…?

Schraube ich an möglichst alten Autos und Motorrädern, mache Bücher über möglichst alte Autos und Motorräder, lese … oder bastel an unserem uraltem Häuschen. Langeweile habe ich eigentlich nie.

Welches Buch liest du zur Zeit?

“Eine dieser Nächte” von Christina Viragh … Hat mir meine Frau geschenkt. Sehr empfehlenswert! Toll!

Wobei vergisst du jegliches Zeitgefühl?

Lesen … Schlafen

Um mich zu entspannen, mache ich …?

Handwerkliches. Hauptsache nichts mit Computern und Bildschirmen.

Wie oft am Tag schaust du auf dein Handy?

Eigentlich nur dann, wenn es klingelt. Ich habe mir vor längerer Zeit extra ein Telefon zugelegt, das nichts kann außer telefonieren.

Was bringt dich besonders auf die Palme? 

Wenn Leute nicht zuhören.

Wie würde dich ein guter Freund oder eine gute Freundin beschreiben?

Oh weh … Im Positiven hoffentlich: Begeisterungsfähig; bringt zu Ende, was er einmal angefangen hat … Im Negativen wahrscheinlich: Halst sich immer zu viel auf.

Print oder digital?

Wegen meines Autobuch-Verlags: Print.

Helene Fischer oder Foo Fighters?

Foo Fighters. Definitiv. Aber nur die ersten Alben …

Dan Brown oder Sebastian Fitzek?

Weder noch. Dan Brown schreibt immer das gleiche und Fitzek ist mir mit seiner Brutalität zu effekthascherisch.

Herr der Ringe oder Star Wars?

Beides. Aber doch lieber Star Wars, denn den durfte ich 1978 in Begleitung meines Papas (der Film war ja ab 12) im Kino sehen und das hat mich schwer beeinflusst (der Film … Naja … mein Papa auch).

noramoehl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s